FAQs Geniocare

Sachstand:

Der Softwarehersteller der Abrechnungssoftware Geniocare wird die Entwicklung für die Geniocare GmbH einstellen. Für die Geniocare GmbH bedeutet dies, dass sie Ihren Bestandskunden die Abrechnungssoftware Geniocare nur noch bis zum Abschluss der Abrechnung für das vierte Quartal 2019 (Mitte Januar 2020) zur Verfügung stellen kann.

Wie geht es für mich als Bestandkunde der Abrechnungssoftware Geniocare weiter?

Die Abrechnungssoftware Geniocare sowie der Kundenservice der Geniocare GmbH werden Ihnen im gewohnten Umfang weiterhin bis zum Abschluss der Abrechnung für das vierte Quartal 2019 (Mitte Januar 2020) zur Verfügung stehen.


Um Ihre HZV-Abrechnung langfristig sicherstellen zu können, wird die Geniocare GmbH jeden Kunden individuell beraten. Der Geniocare Kundenservice kontaktiert seit Ende Juli 2019 gezielt alle Geniocare Kunden, um mit Ihnen individuell auf die Infrastruktur Ihrer Praxis bezogene Lösungsansätze zu finden.

Ist es für mich als Interessenten weiterhin möglich die Abrechnungssoftware
Geniocare zu bestellen?

Die Geniocare GmbH betreibt die Abrechnungssoftware Geniocare für Bestandskunden bis zum Abschluss der Abrechnung für das vierte Quartal 2019 (Mitte Januar 2020) weiter. Über Januar 2020 hinaus ist es der Geniocare GmbH leider nicht möglich den Dienst Geniocare weiter anzubieten. Vor diesem Hintergrund wurden sämtliche Vertriebsaktivitäten zum Juli 2019 eingestellt. Wir bitten um Ihr Verständnis dafür, dass wir unter diesen Umständen keine weiteren Bestellungen der Abrechnungssoftware Geniocare entgegennehmen können.

Haben Sie noch Fragen?


Ihr Kontakt zum Geniocare-Infoteam

Telefon: 02203 5756-1340

E-Mail: info@geniocare.de